Lymphdrainage

Die Lymphdrainage ist eine spezielle Massagetechnik bei der der Therapeut mit geringem Druck nach einem bestimmten Muster in meist kreisförmigen Bewegungen massiert. Sie dient dazu Wasseransammlungen aus dem Gewebe in die Lymphbahnen zu transportieren. Angewendet wird sie als Ödemtherapie z.B. zur Schmerzstillung nach Operationen durch Entwässerung von angeschwollenem Gewebe und zur Entstauung von Extremitäten. Die Narbenbildung bzw. die Bildung von Verwachsungen nach Operationen können mit Hilfe der Lymphdrainage eingedämmt werden.