Kiefergelenkstherapie (CMD)

Cranio Mandibuläre Dysfunktion

CRANIO MANDIBULÄRE DYSFUNKTION -kurz CMD- bezeichnet die Fehlstellung zwischen Schädel (Cranium) und Unterkiefer (Mandibula). Fehlstellungen oder Verschiebungen der Kiefer gegeneinander führen langfristig zu einer stärkeren Belastung einer Körperhälfte und können den gesamten Körperbau in eine Schieflage bringen. Abweichungen von wenigen Millimetern im Gebiss können schmerzhafte Haltungsschäden zur Folge haben, da jeder Körperteil über Muskeln, Faszien und Sehnen miteinander verbunden ist. Fehlbelastungen kann der Körper eine ganze Weile kompensieren, doch auf Dauer verursacht dies Schmerzen, und zwar zumeist an den typischen Schwachstellen der Betroffenen.